del.icio.usMister WongLinkaARENAgoogle.comTechnoratiYahooMyWebYiggItlive.comdigg.com
Kölle Zoo etabliert Sortiment und Serviceleistungen in Österreich Der Premium-Tierfachhändler Kölle Zoo mit 16 Erlebnismärkten in...

Haustier Radio













Mit Winamp anhören Mit Media Player anhören Mit iTunes anhören Mit RealPlayer anhören Mit Phonostar anhören Mit Radio.de anhören

Haustiere am Arbeitsplatz - darauf müssen Sie achten

Die Vorstellung eines Büro-Hundes lässt bestimmt das ein oder andere Herz höherschlagen. Dennoch sind viele Arbeitgeber nicht davon begeistert, wenn ihre Angestellten Haustiere mit ins Büro bringen möchten.

Sind Haustiere am Arbeitsplatz erlaubt?

Nicht jeder mag Hunde oder Katzen. Wenn man seinen Vierbeiner mit zur Arbeit nimmt, ohne es vorher mit den Kollegen und Vorgesetzten abzusprechen, kann es also durchaus zu Streitigkeiten kommen.

Doch wie steht es um die Rechtslage? Grundsätzlich hat man kein Recht darauf, ein Tier mit ins Büro zu nehmen. Der Arbeitgeber hat allerdings das Recht, das Mitbringen von Tieren zu verbieten. Solange man also keine anderen Tiere sieht, sollte man zunächst von einem Verbot ausgehen. Wenn man seinen Liebling trotzdem mitbringen möchte, bedarf es einer eindeutigen Erlaubnis. Wer dennoch ohne vorherige Erlaubnis mit Hund oder Katze ins Büro kommt, kann mit einer Abmahnung und bei Wiederholung sogar mit einer Kündigung rechnen.

Worauf muss man achten?

Abgesehen von der gesetzlichen Regelung sollte man besonders bei Katzen darauf achten, dass keiner der Kollegen allergisch reagiert.

Für das Tier selbst sollten ein geeigneter Rückzugsort (mit Schlafplatz), ein Wassernapf und das richtige Spielzeug vorhanden sein, damit es sich selbst beschäftigen kann. Hierfür muss der Vierbeiner vor allem auch gut erzogen und bestenfalls daran gewöhnt sein, Zeit allein zu verbringen.

Quelle: Unsplash

Auswirkungen von Hunden am Arbeitsplatz

Randolph T. Barke von der Virginia Commonwealth University fand 2012 heraus, dass Hundebesitzer, die ihre Vierbeiner mit ins Büro nehmen dürfen, sich viel entspannter fühlten als ihre Kollegen. Neben dieser Untersuchung kamen auch viele andere Forschungen zu einem ähnlichen Ergebnis. Diese positive Auswirkung soll mit dem Hormon Oxytocin zusammenhängen, das zum Beispiel auch zu sozialen Kontakten animiert.

Hinzukommen mehrere gesundheitliche Faktoren, die positiv beeinflusst werden. Dazu gehören laut des Bundesverbands Bürohund e.V. beispielsweise eine Senkung des Herzinfarktrisikos, eine geringere Burnout-Gefahr und ein geringeres Risiko für andere psychische Erkrankungen Außerdem sorgen die Spaziergänge, die man mit den Hunden machen muss, zu regelmäßigen Pausen und Bewegung an der frischen Luft.

Falls man dennoch unentschlossen ist, hat der Deutsche Tierschutzbund den Aktionstag „Kollege Hund“ ins Leben gerufen, an dem Firmen ihren Mitarbeitern einen Tag lang erlauben, ihre Hunde mitzubringen. Der nächste Schnuppertag findet bereits am 27. Juni 2019 statt.

Quelle: Pxhere

Ein gutes Klima am Arbeitsplatz wird immer wichtiger und das Mitbringen von Haustieren ist nicht die einzige Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen. Es gibt verschiedene Punkte, an denen man ansetzen kann, damit die Mitarbeiter sich wohler fühlen, dazu gehört unter anderem auch das Thema Inklusivität sowie eine angemessene interne Kommunikation.

Es werden sogar Preise an Unternehmen verliehen, die einen außerordentlichen Arbeitsplatz für ihre Mitarbeiter schaffen, so beispielsweise die WiG Diversity Awards. Für diese Auszeichnung werden jedes Jahr namenhafte Unternehmen nominiert. Das Online-Casino Mr Green, das laufend interessante neue Stellen zu besetzten hat, wurde dieses Jahr sogar für 20 Awards vorgeschlagen, darunter die Kategorie „Best place to work“. Für diese Nominierung muss man sich vor allem durch Hingabe, Effektivität und Diversität von anderen Unternehmen abheben.

Falls man also nicht die Möglichkeit hat, sein Haustier mit ins Büro zu nehmen, sollte man versuchen, an einer anderen Stelle anzusetzen, um das Arbeitsklima zu verbessern. Außerdem ist es doch noch schöner, abends nach Hause zu kommen, wenn der Vierbeiner schon hinter der Tür wartet und vor Freude mit dem Schwanz wedelt.

 

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis auf dieser Website zu ermöglichen. Mehr erfahren.